Campaign extended! Our deadline has passed but you can still help.
Der Islam als Wurzel allen Übels? Nicht mit uns!
195 raised
20% of €1k goal
13 contributors
2 Years running
Contribute
Ende 2014: Aufgerüttelt durch Proteste in mehreren deutschen Großstädten, die unterschwellig versuchen den Islam zum Feindbild hochzustilisieren, beschließt eine Gruppe von vier Studenten im Zuge eines Projektseminars, dass es an der Zeit sei ...

Ende 2014: Aufgerüttelt durch Proteste in mehreren deutschen Großstädten, die unterschwellig versuchen den Islam zum Feindbild hochzustilisieren, beschließt eine Gruppe von vier Studierenden der Friedrich-Schiller-Universität Jena im Zuge eines Projektseminars, dass es an der Zeit sei aktiv zu werden. Ideen werden gesammelt, wie es möglich sein könnte Aufklärungsarbeit zum Thema Islam zu leisten und der Atmosphäre der Angst entgegenzuwirken. Nachdem die Idee eines Workshops zum Thema "Islam" verworfen wird, weil die Priorität darauf liegen soll Menschen in ihrem Alltag erreichen zu können, entscheidet man sich für eine Plakataktion, die mit den vorhandenen Vorurteilen gegenüber dem Islam spielt und gleichzeitig versucht diese zu brechen, um PassantInnen in der Fußgängerzone zum Nachdenken anzuregen. Dabei haben wir uns thematisch auf 4 unterschiedliche Plakate festgelegt.

Diese sind nach folgendem Muster aufgebaut:

- Stammtischparole / Stereotyp

- Oder?

- Stereotyp-Auflösungstext

Verwendete Stammtischparolen / Stereotype sind:

- "Der Islam gehört nicht zu Deuschland!"

- "Der Islam zerstört unsere Kirchen!"

- "Der Islam unterdrückt unsere Frauen!"

- "Alle Moslems sind Terroristen!"

(Ein Beispiel-Plakat im Entwurf ist im Titelbild wiederzufinden.)

Im unteren Teil des Plakates versuchen wir diese Sätze mit Fakten zu entkräften. Ein weiterer wichtiger Baustein des Projekts ist der QR-Code auf den Plakaten, der zu unserer Internetseite weiterleitet. Auf dieser befinden sich tiefer gehende Informationen, Artikel, weiterführende Links und Interviews zum Thema.

Die Plakataktion soll in Jena im Stadtzentrum und den Stadtteilen Lobeda-Ost und Lobeda-West stattfinden und benötigt dringend finanzielle Unterstützung. Kooperationen pflegen wir bisher mit dem Islamischen Kulturverein Jena (Expertise) und der Heinrich-Böll-Stiftung Thüringen (Umsetzung).

Activity highlights See all 14
Follow this campaign to receive updates by email.

Perks

€35
Dein Name auf dem Plakat
  • 1 claimed
Bei Unterstützung unseres Projektes, erscheint dein Name auf unseren Plakaten
More ... Less ...

People just like you

People just like you have raised $111,000,000+ for causes they and their friends care about.

Start your own campaign
Recent contributions