Campaign extended! Our deadline has passed but you can still help.
Hilfe für Angeline, das Elefanten-Mädchen.
1,211 raised
17% of €7k goal
4 contributors
2 Years running
Contribute
"Eine Brücke wird nicht aus einem Balken gebaut"                          (Chinesisches Sprichwort)             Bitte helft mir diesem Mädchen zu helfen. Angeline, die älteste Tochter einer armen phlippinischen Fischer-familie, hat ...

"Eine Brücke wird nicht aus einem Balken gebaut"

                         (Chinesisches Sprichwort)

            Bitte helft mir diesem Mädchen zu helfen.

Angeline, die älteste Tochter einer armen phlippinischen Fischerfamilie, hat Elephantiasis (lymphatic filariasis). Als sie drei Jahre alt ist, beginnt ihr linkes Bein anzuschwellen. Ihre Schmerzen werden im Laufe der Zeit unerträglich. Im vierten Schuljahr sind die Schmerzen für den langen Schulweg ins Nachbardorf zu stark. Angeline schafft es nicht mehr, das begabte Kind ist an ihr Dorf gefesselt.

Das Crowdfunding

Für die Kosten von Angelines wochenlanger Behandlung in Deutschland und den Lebenshaltungskosten ihrer Mutter habe ich bereits Sponsoren gefunden. Es fehlt lediglich noch das Geld für die Reisekosten und die damit verbundenen Vorbereitungen in den Philippinen. Ich muss der Mutter und ihrer Tochter zu Reisepässen verhelfen, den Visaantrag begleiten und mit dieser Crowdfunding-Kampagne das Geld für die Flugtickets, ärztliche Untersuchungen, medizinische Atteste, behördliche Dokumente und weitere im Zusammenhang mit der Reise stehende Reisekosten organisieren. (Siehe Auflistung weiter unten)

Elephantiasis, ihre Krankheit

Lymphatische Filariasis ist die medizinische Bezeichnung für Angelines Leiden, eine unheilbare tropische Infektionskrankheit. Fadenwürmer, die durch Mückenstiche von Mensch zu Mensch übertragen werden, schädigen das Lymphsystem. Gewebewasser staut sich und das darin enthaltene Eiweiß verhärtet sich zu Lymphoedemen.Neben den Schmerzen und den körperlichen Beeinträchtigungen sind die seelischen Folgen der sozialen Ausgrenzung für die Betroffenen verheerend. In den Philippinen existiert keine Behandlungsmöglichkeit der Lymphoedeme.

Die Behandlung

Umso überraschender ist es, daß die Deformationen mit recht einfachen Mitteln behandelt werden können, wie sie  von lymphologischen Spezialkliniken in Deutschland durchgeführt werden. Durch die vom Fachpersonal der Klinik ausgeführten Massagen, Bewegungstherapien, die Hautpflege sowei Bandagierungen erlernen Angeline und ihre Mutter diese Behandlungsmethoden, denn Angeline wird später lebenslang diese Behandlung bei sich selbst fortführen müssen, aber auch bei anderen Betroffenen auf Palwan anwenden können. Durch die Sicherung der lebenslangen, kontinuirlichen Behandlung von Elephantiasispatienten werden diese in die Lage versetzt, wieder arbeiten zu können und ihr Leben möglichst gut zu meistern.

Die Reisekosten

Anmerkung: Angelines Familie wohnt in dem kleinen Fischerdorf  Singkapan auf der Insel Palawan an der Sulu See. Von dort in das Bezirkszentrum Roxas sind es ca.35 km, in die Inselhauptstadt Puerto Princesa etwa 150 km, eine Strecke , die mit einem PKW/Bus fünf Stunden dauert. Für einige der für die Reise benötigten Urkunden sind die Behörden in Roxas zuständig, andere Dokumente, wie Reisepässe und Klinikunterlagen, müssen in Puerto Princesa beantragt oder abgeholt werden. Wegen der Öffnungszeiten der Behörden sowie der zeitaufwändigen Fahrt dorthin (täglich nur eine Busverbindung), werden sie bisweilen vor Ort in einem Hotel übernachten müssen.

Im Rahmen jedes Visumantrags für ein Schengenvisum bei der Deutschen Botschaft in Manila muss jeder Antragsteller diesen persönlich in der Botschaft stellen. Zusätzlich gilt, daß für Kinder unter 18 Jahren (Angeline geb. 31.01.1999), beide Eltern das Kind dorthin begleiten müssen. Da sowohl die Mutter, als erst recht Angeline, sehr selten ausserhalb ihres Dorfes waren - und dann höchstens bis Roxas - werden sie nicht zu den diversen Behördengängen auf Palawan, sondern erst recht bei dem Flug nach Manila, von meinem philippinischem Kontaktmann Omer Alanis begleitet werden müssen. Sie sind noch nie geflogen und sprechen nur Tagalog.

Nachdem ich festgestellt habe, dass dieses kanadische System mit der Einbindung von PayPal auch etwas kompliziert ist, kann auch direkt auf das Spendenkonto bei der HASPA überwiesen werden.

Spendenkonto

HAMBURGER SPARKASSE

Kto.:Hermann Schwinges

KTO.NR.: 1234478525

BLZ : 200 505 50

IBAN : DE14 2005 0550 1234 4785 25

BIC . HASPDEHHXXX

Stichwort: Hilfe für Angeline

REISEKOSTEN

Mutter und Tochter

4 x Singkapan - Roxas: 8 x 3,50                                          28,- €

5 x Singkapan - Puerto Princesa: 10 x 19,-                       190,- €

6 x Übernachtungen in Puewrto Princesa: 6 x 30,-            180,- €

3 x Flüge Puerto Princesa - Manila: 3 x 138,-                    414,- €

Visagebühren, Taxen, Verpflegung in Manila                     160,- €

2 x Flüge Puerto Princesa - München: 2 x 1.384,-          2.768,- €

2 x DB München - Pommelsbrunn: 2 x 124,-                      248,- €

2 x Krankenversicherungen für Deutschland:                    186,- €

30 x Tagegeld Mutter in Deutschland: 30 x 5,-                  150,- €

78 x Tagegeld Angeline in Deutschland: 78 x 5,-              390,- €

2 x Kleidung für Mutter + Tochter Dtschld.: 2 x 400,-        800,- €

2 x Gepäckstücke á 65,-                                                  130,- €

2 x Pässe und Passfotos: 2 x 63,-                                    126,- €

Arztkosten Philippinen:                                                       54,- €

Kontaktmann Omer Alanis

13 x Einsatztage: 13 x 60,-                                              780,- €

10 x Einsatztage Motorrad: 10 x 45 ,-                              450,- €

3 x Übernachtungen in Roxas: 3 x 25,-                             75,- €

Kurier-, Telefon- und Internetkosten                                 90,- €

Gesamtaufwand 02.02.2015                                     7.357,- €

Sponsoren:

1. Verein zur Förderung der Lymphoedemtherapie e.V.

Postfach 250 346

90128 Nürnberg

2. Fachklinik für Lymphologie

Lympho-Opt GmbH

Happurger Strasse 15

91224 Pommelsbrunn

Activity highlights See all 5
Follow this campaign to receive updates by email.

Perks

€30
T-shirt
  • 1 claimed
Ein T-shirt mit diversen philippinischen Motiven, teilweise mit philippinische Slogans, möglicherweise in Tagalog. Siehe T-shirt von Angeline
More ... Less ...

People just like you

People just like you have raised $110,000,000+ for causes they and their friends care about.

Start your own campaign
Recent contributions